Betriebsferien vom 21.12.2020 bis 08.01.2021
18. März 2020
Sichtschutzmauer – Kunstvolles Handwerk
Was ist der Zweck einer Sichtschutzmauer? Klar, sie schützt vor ungebetenen Blicken. Aber nicht nur: Wir zeigen Ihnen anhand dieses Beispiels, wie eine kunstvoll gestaltete Mauer zum dekorativen Element im Garten wird.

Unser Kunde besitzt ein Einfamilienhaus mit einem schönen Garten und Ausblick. Die bestehende 40 Meter Stützmauer ist aber sanierungsbedürftig.

Der Kunde liess sich während seinen Ferien im Süden inspirieren und wünscht sich eine neue Mauer mit antikem Look. Dazu machte er alte Steine von einem Gebäude in Nord-Deutschland ausfindig, welches zum Abriss bereitstand, und hat diese importieren lassen. Der Bauherr gab uns seinen Wunschtermin an: Die Mauer sollte, rechtzeitig zum Frühlingsbeginn, bereits Ende Februar stehen. Das hiess für uns, die Arbeiten mussten im Winter durchgeführt werden. Für uns kein Problem: Die Lösung für den Winterschutz war ein mobiles, beheiztes Zelt, welches wir aufgebaut und etappenweise über die 40 Meter verschoben haben.

Gemeinsam mit dem Bauherrn wurde entschieden, die neue Mauer vor die bestehende Stützmauer aus Zementsteinen zu errichten. Ein Abriss der bestehenden Mauer wäre zu aufwändig gewesen, da diese ein Bord abstützt.

Mit viel Freude über dieses Projekt machten wir uns an den ersten Arbeitsschritt und betonierten ein Fundament mit Stützen im Abstand von 6 Metern. Die Stützen sind nötig, damit die Mauer nicht bei starkem Wind umfällt. Sobald der Beton getrocknet war, ging es weiter zum Mauern – dem eigentlichen Handwerk.

Die Leitungen für die Beleuchtung der Mauer wurden direkt während dem Aufmauern gelegt. Sobald die Mauer stand, wurde als zusätzlicher Schutz vor Wind und Wetter eine Abdeckung angebracht, um die Mauerkrone zu schützen. Danach haben wir die Umgebung wieder aufgefüllt und die vorhandenen Rhododendron-Sträucher vor der Mauer neu eingepflanzt. Um diese Sträucher-Beete rund abzuschliessen, verlegten wir Rasenkantsteine.  Um dem Speziellen treu zu bleiben, verwendeten wir keine Standard-Rasenkantsteine, sondern Pflastersteine.

Zu guter Letzt kam noch ein Holz-Gartenhaus dazu, für welches wir 28 Einzelfundamente betoniert haben. Im Innern haben wir zudem eine Wand mit den antiken Steinen verkleidet. Natürlich konnten wir die Steine nicht einfach anbringen, sondern musste sie zuerst passend zuschneiden. Dies inspirierte unseren Kunden bereits für ein nächstes Projekt…

Fazit: Dieses Projekt hat uns viel Freude gemacht! Wir konnten unser handwerkliches Können unter Beweis stellen und dabei unsere Kreativität einbringen.

You comment will be published within 24 hours.

Cancel reply

COST CALCULATOR

Use our form to estimate the initial cost of renovation or installation.

REQUEST A QUOTE
Latest Posts
Most Viewed
Text Widget

Here is a text widget settings ipsum lore tora dolor sit amet velum. Maecenas est velum, gravida Vehicula Dolor

Categories

Share
Haben Sie Fragen?
Rufen Sie uns an
© Bandi Bau AG